EVU Uzwil
Home
offene Anlässe
überlebte Anlässe
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
Säntispatrouillenlauf
Milchshake Party
Basisnetz
Jungmitglieder
Vorstand
Links
Members
 
Säntispatrouillenlauf
Datum: 12. Oktober 1996
Inhalt: Uebung zugunsten 3-ter. SE-227

Int. Säntispatrouillenlauf vom 12. Oktober 1996

Dienstleistung zu Gunsten Dritter

Der internationale Säntispatrouillenlauf fand in der Region Herisau statt und wurde durch die Sektionen Amriswil und Gossau des Unteroffiziersvereins (UOV) organisiert.

Am Morgen um 0600 machte sich das erste, drei Mann starke Detachement auf den Weg nach Herisau. Nach einem Zwischenhalt bei einer Bäckerei, wo sich die EVU'ler die nötige Kraft für den Tag tankten, erreichten sie die Kaserne Herisau. Nun galt es mit SE227 und der FA eine Verbindung zwischen der Kaserne Herisau und dem Breitfeld herzustellen. Zudem musste die Verbindung zum Kommandant und zum Sani-Pinz gewährleistet werden. Zwischendurch wurden Verbindungstests für den Patrouillenlauf, der am Nachmittag stattfand, durchgeführt.

Für das zweite Detachement war der Treffpunkt um 1030 beim Funklokal in Niederuzwil. Anschliessend wurde ebenfalls nach Herisau verschoben. Nach der Begrüssung und kurzen Informationen der Übungsleitung wurden wir mit einem DURO zum Übungsplatz Breitfeld gefahren. Dort wartete bereits das erste Detachement auf uns. Da es schon Zeit für das Mittagessen war, wurde uns ein feines Mittagessen vom Grill offeriert. Frisch gestärkt nahmen wir vom EVU im einen PUCH platz und wurden auf der Laufstrecke verteilt. Unsere Aufgabe bestand darin, Funkverbindungen von der Laufstrecke zur Übungsleitung bereitzustellen. Der Start des Laufes war gemäss Tagesbefehl auf 1230 angesetzt. Doch beim Transport zu den Standorten gab es Verzögerungen und somit erfolgte der Startschuss kurz nach 1300. Auf der Egg wurde eine Transitstation eingerichtet, damit die Verbindung vom Tobel nach Herisau und zum Kommandanten sichergestellt werden konnte. Das Funknetz lief problemlos. Der Funkbetrieb musste bis 1630 aufrechterhalten werden. Danach wurden wir EVU'ler mit Fahrzeugen von unseren Standorten abholt und zur Kaserne Herisau gefahren. Dort wurde das ganze Funkmaterial wieder zusammengestellt und in den PW verladen. Die Rangverkündigung fand auf dem HV Platz der Kaserne statt. Bis es Zeit war für den Z'nacht, machten wir es uns in der Militärkantine bequem. Das Abendessen wurde uns im Saal der Militärkantine serviert, welches vom UOV spendiert wurde. Der EVU Uzwil dankt dem UOV für die Einladung. Das feine Menu setzte sich aus Suppe, gemischtem Salat, Nudeln mit Geschnetzeltem und einem Caramelpudding zusammen. Nach dem Essen begaben wir uns zu den Fahrzeugen und fuhren wieder Richtung Uzwil. So ging ein wunderschöner Tag in der Geschichte des EVU Uzwil dem Ende zu.

Euer André